Projektträger:
Jugendstiftung Baden-Württemberg
 

 

Ansprechperson bei der Jugendstiftung:
Angelika Vogt
Tel. 0 70 42 / 83 17 30
vogt(at)jugendnetz.de

 

Projektpartner: Landesjugendring Baden-Württemberg

 

Aktuelles:

 

Projektdauer:
2012 – 2014

  • Logo Jugendstiftung Baden-Württemberg
  • Logo Landesjugendring BW

Jugend BeWegt

Politik konkret. lokal. wirksam. vernetzt.

Die Jugendstiftung Baden-Württemberg und der Landesjugendring Baden-Württemberg starteten 2012 gemeinsam mit Jugend BeWegt ein Programm zur Beteiligung junger Menschen. Jugend BeWegt stellt die Kommune als Lebensraum Jugendlicher mit ihren Orten, Plätzen und Institutionen in den Mittelpunkt und möchte die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im kommunalen Lebensraum nachhaltig fördern und verankern. Es sollen dabei vorhandene Ansätze gestärkt, der Erfahrungsaustausch gebündelt und ein dauerhaftes Netzwerk von Kommunen bzw. kommunalen Zusammenschlüssen, die sich dem Thema Jugendbeteiligung dauerhaft verpflichtet fühlen und dabei auf Qualität achten, aufgebaut werden. 

Jugend Bewegt

Zentraler Baustein des Projektes ist die Begleitung und das Coaching kommunaler Beteiligungsprozesse vor Ort. Jugendinitiativen, die in diesem Rahmen eine Projektinitiative starten möchten, können zusätzlich bei Bedarf eine erste Projektförderung für kleinere Vorhaben im kommunalen Raum erhalten.

Das Programm richtet sich an Kommunen und kommunale Zusammenschlüsse, die junge Beteiligung vor Ort ausdrücklich wünschen und unterstützen und bereit sind in einen fachlichen Austauschprozess mit anderen Programmteilnehmenden zu treten. Es spielt dabei keine Rolle, wie weit Sie bereits in das Thema eingestiegen sind, also ob Sie bereits Beteiligungsstrukturen haben oder nicht. Wichtig ist jedoch, dass die Kommune bzw. der kommunale Zusammenschluss angemessene personelle Ressourcen bereitstellt.

www.jugendbeteiligung-bw.de

 

Beteiligungswerkstätten als Basis für Beteiligungsprojekte - ein erster Schritt zu mehr Kinder- und Jugendbeteiligung

Mit MitarbeiterInnen aus Kommunen, der kommunalen Kinder- und Jugendarbeit, von freien und öffentlichen Trägern, BürgermeisterInnen sowie weiteren Interessierten wollen wir im Rahmen einer Beteiligungswerkstatt zunächst ein Bild, eine Vorstellung von einer lebendigen Beteiligungskultur mit Kindern und Jugendlichen entwickeln. Was charakterisiert eine solche Stadt/Gemeinde 2020? Was hat sich geändert? Wo und wie finden Beteiligungsprozesse statt? Welche Themen, Anliegen bringen Kinder, Jugendliche ein? Darauf aufbauend werden erste konkrete Schritte angedacht und entwickelt, wie sich diese „Bilder“ und Vorstellungen vor Ort realisieren bzw. weiterentwickeln lassen.

Die Jugendstiftung Baden-Württemberg und der Landesjugendring unterstützen Kommunen bei der Entwicklung der grundsätzlichen Überlegungen, die Basis eines Antrages für Jugend BeWegt sein können.

Voraussetzung für die Durchführung einer Beteiligungswerkstatt ist, dass sich mindestens zwei Stadt-/bzw. Landkreise zur Durchführung zusammenschließen. 

 

Junge Beteiligung in Baden-Württemberg – Ihre Rückmeldung ist gefragt

Mit dem Programm Jugend BeWegt möchten die Jugendstiftung und der Landesjugendring Beteiligungsprozesse vor Ort unterstützen, aber auch lokale Gegebenheiten und Situationen zur Beteiligung junger Menschen erfassen und diese in einen Dialog mit Entscheidungsträgern einfließen lassen. Dazu wurde ein Kurzfragebogen entwickelt. Wenn Sie uns – unabhängig davon, ob Sie in der Programmförderung von Jugend BeWegt sind oder nicht – eine Rückmeldung zur Beteiligungssituation Ihrer Kommune geben möchten, nehmen wir diese gerne in unsere Auswertung auf. Je mehr Rückmeldungen wir erhalten, desto vollständiger das Beteiligungsportrait von Baden-Württemberg.